top of page
  • AutorenbildJara

Yoga mit Baby

Aktualisiert: 15. Dez. 2021

Verschiedene Asanas, die du gemeinsam mit deinem Baby ausprobieren kannst.


 

Adho Mukha Svanasana - der herabschauende Hund




Der herabschauende Hund verbindet eine Vorbeuge mit einer Umkehrhaltung und zählt zu den armgestützten Haltungen.

Die Wirkung dieser Asana ist vielfältig und geht von der Dehnung der gesamten Körperrückseite über die Ausrichtung der Wirbelsäule über die gesamte Länge bis hin zur Öffnung des Brustraums und der Schultern (der Brustbereich, der Herzraum wird je nach Intensität der Ausführung in der Position gedehnt und geweitet).

Die energetische Wirkung ist einerseits anregend, auf der anderen Seite kommt der Geist in dieser Haltung durch die vertiefte Atmung zur Ruhe. Es ist eine erdende Haltung, bei der Hände und Füße Kontakt zum Boden haben.

Von vielen wird diese Position als anstrengend empfunden, da bei vielen Menschen die Beinrückseiten verkürzt sind und infolgedessen das Gewicht zu stark auf Arme und Hände verlagert wird.


Affirmation


Ich hinterfrage mein Sein und meine Denkweise mit jedem Atemzug. Ich blicke in Akzeptanz und Demut auf das Vergangene.


Yoga mit Baby


Lege dein Baby auf deine Yogamatte und du wirst schnell merken, wie toll dein Baby es findet, dich bei deinem herbaschauenden Hund zu beobachten.



 

Setu Bandhasana - die Brücke



Die Brücke ist eine leichte Rückbeuge. Sie öffnet die Lenden-, bzw. die Brustwirbelsäule und dehnt die Vorderseite des Oberkörpers.

Diese Yogaübung kräftigt die Muskulatur in Oberschenkeln, Beckenbereich, Brust und Gesäß. Stärkt ferner die rumpfaufrichtende Muskulatur, insbesondere im Lendenbereich, sowie die Muskelschlingen zur Stabilisierung der Beine. Dehnt den Musculus iliopsoas und lindert Rückenschmerzen.

Außerdem werden die Blutgefäße des Beckenbodens entstaut.


Die Brücke ist ein Symbol der Verbindung oder Überbrückung (zu anderen und zu uns selbst). Sie ist eine verbindende Asana und verhilft deinem Körper zur Regeneration und gibt dir das Gefühl von Harmonie und Einheit.


Affirmation


Mit jedem Tag verbinde ich mich mehr und mehr mit mir selbst und anderen.


Yoga mit Baby


Lege dein Baby auf deinen Bauch und halte es fest.


 

Navasana - das Boot





Das Boot ist eine Balancehaltung sowie eine der wenigen Übungen, welche die Bauchmuskulatur kräftigt. Zu Beginn solltest du diese Position (wie im Bild) mit angewinkelten Beinen ausführen. Je weiter fortgeschritten du bist, desto leichter kannst du die Beine auch ausstrecken und die Balance auf dem Gesäß halten.

Diese Asana kräftigt neben den geraden, schrägen und queren Bauchmuskeln auch die Rücken-, Lenden-, Hals-, Waden-, Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur.

Die Position hat eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem, schult Konzentration sowie Gleichgewichtssinn, fördert das Selbstvertrauen und regt generell den Stoffwechsel an.

Außerdem fördert diese Asana eine freie und tiefe Bauchatmung.


(Hinweis: Nicht während der Schwangerschaft ausführen!)


Affirmation


Ich vertraue meinem Bauchgefühl.


Yoga mit Baby


Setze dein Baby einfach „in dein Boot".



 

Malasana - Die Tiefe Hocke





Die Tiefe Hocke lindert Rückenschmerzen der unteren Lendenwirbelsäule. Die Wirbelkörper der Lendenwirbelsäule werden dabei auseinandergezogen, können sich so regenerieren und die Bandscheiben entlasten.

Diese Asana wirkt hüftöffnend und wird so häufig als Vorbereitung für fortgeschrittenere hüftöffnende Übungen genutzt.

Die Tiefe Hocke kräftigt die Beckenbodenmuskulatur, Bauch- und Rückenmuskulatur. Besonders die große Rückenfaszie erhält einen Dehnungsimpuls. Im Bereich der Schulterblätter und in der Lendenwirbelsäule entsteht eine tiefe Dehnung.


Interessant für die Erkätungszeit;) -> Die Tiefe Hocke stimuliert die Lymphknoten in der Leiste und aktiviert das Immunsystem.


Die tiefe Hocke hilft, um zur Ruhe zu kommen und seine Basis zu finden.


Affirmation


Ich finde meine Mitte.


Yoga mit Baby


Lege dein Baby vor dir auf die Matte und schenke ihm ein Lächeln.



 

Yoga mit Baby bei kugelrund umsorgt


Du möchtest mal bei einer Kursstunde dabei sein und angeleitete Asanas mit deinem Baby praktizieren und so nicht nur eine tolle Zeit mit deinem Baby verbringen, sondern auch zugleich nach der Schwangerschaft der Rückbildung beitragen?


Dann melde dich gerne bei #yogamitbabystuttgart im Osten oder bei #yogamitbabystuttgart im Westen an. Gerne kannst du auch bei #yogamitbaby online teilnehmen.


Jeden Mittwoch um 10:30 Uhr kannst du beim #yogamitbabystuttgart im Osten teilnehmen. Dieser Kurs findet im Stadtteil- und Familienzentrum Gaisenhaus statt.

Jeden Freitag um 09:00 Uhr kannst du beim #yogamitbabystuttgart im Westen teilnehmen. Dieser Kurs findet in der Gutbrodstraße 11 neben dem Kinderladen Silberfaden statt.

Du bist nicht aus Stuttgart oder möchtest einfach mal von zu Hause aus teilnehmen? Kein Problem. Wir bieten alle Kurse auch in hybrider Form an und du kannst per Zoom online beim #yogamitbabystuttgart teilnehmen.


 
56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page