top of page
  • AutorenbildJara

DEPRESSION IN DER SCHWANGERSCHAFT?

Aktualisiert: 14. Jan. 2022

Wie dir Yoga bei SCHWANGERSCHAFTSDepression HELFEN KANN.

Yoga in der Schwangerschaft:

Yoga für Schwangere
Yoga gegen Schwangerschaftsdepression

Schwanger? Aber das Glücksgefühl will sich nicht so richtig einstellen? Dich plagen Sorgen und Ängste? Du bist damit bei Weitem nicht alleine! Jede achte Frau erlebt in ihrer Schwangerschaft ein solches Stimmungstief. (Quelle: NetDoktor, 2022)


Eine Schwangerschaft versetzt dich ganz urplötzlich (egal, ob diese Schwangerschaft nun von langer Hand geplant war oder nicht) in eine ganz neue Lebenssituation. Von nun an bist du für ein kleines Wesen verantwortlich.

Während jedoch die einen Schwangeren fröhlich allen, die es sehen wollen, den wachsenden Babybauch präsentiert, ist es eben bei mancher Schwangeren etwas Schwieriger.


Probleme in der Schwangerschaft oder auch ein schwieriges soziales Umfeld bedingen eine Schwangerschaftsdepression, müssen aber nicht immer die Ursache dafür sein.


Wie dir Yoga bei einer Schwangerschaftsdepression helfen kann:

Hinweis vorweg: Bei einer starken Depression solltest du ärztlichen Rat suchen!


Zunächst hilft dir Yoga dich mit deinem neuen Körpergefühl vertraut zu machen. Nicht jede werdende Mutter liebt ihren sich permanent veränderten Körper von Anfang an innig. Außer dem Körpergefühl ändert sich zudem auch weiteres. Gerade am Anfang der Schwangerschaft haben viele mit Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen oder leiden einfach unter einer starken Müdigkeit. Gerade wo Bewegung - möglichst noch an der frischen Luft - angeraten ist, ist es dir aber so gar nicht danach überhaupt das Bett zu verlassen? Vielleicht ist Yoga mit sanften Übungen genau das Richtige. Du kannst sich langsam wieder daran gewöhnen dich zu bewegen und wirst (hoffentlich) merken, dass dir Yoga hilft die bekannten Symptome wie Müdigkeit, Übelkeit oder auch anfänglichen Rückenschmerzen entgegenzuwirken.


Literatur bei Schwangerschaftsdepression:


Schwanger und nicht permanent glücklich: Bedenken bei Schwangerschaft & Geburt - von Dorothea Kimmig












Literatur über Yoga bei Depression:


Yoga bei Depression - von Anna Trögen










Heilen mit Yoga - Die Seele stärken bei Burnout, Depression und Ängsten - von Christiane Wolff









Auch wenn du nicht unter einer Schwangerschaftsdepression leidest, kann dir #YogainderSchwangerschaft helfen dich mit deinem Baby zu verbinden und beweglich zu bleiben. Durch #YogafürSchwangere kannst du dich auch besser mit deinem neuen Körpergefühl vertraut machen. Außerdem kannst du durch #Prenatalyoga Schwangerschaftsbeschwerden, wie Rückenschmerzen entgegenwirken.


Du möchtest selbst mal bei einer Stunde #Schwangerschaftsyoga mitmachen?


Immer montags um 17:30 Uhr hast du die Möglichkeit für eine Stunde #YogamitBabybauch :)




23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page